Ab Oktober 2022

BMW X1 zum Dritten

BMW lanciert die dritte Generation des X1. Zur Markteinführung im Oktober 2022 stehen zunächst zwei Otto- und zwei Dieselmotoren zur Auswahl, die serienmässig mit einem 7-Gang Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung kombiniert werden. Wahlweise gibt es Vorderrad- oder Allradantrieb. Danach folgen der vollelektrische iX1 und zwei Plug-in-Hybrid-Modelle sowie zwei weitere Varianten mit thermischem Antrieb und 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie. Die Preise starten bei 45'900 Franken für den sDrive 18i.

Veröffentlicht am 02.06.2022

Produziert wird der neue BMW X1 im BMW Group Werk Regensburg, wo erstmals Modelle mit Verbrennungsmotor, Plug-in-Hybrid-Systemen und rein elektrischem Antrieb auf einer Fertigungslinie entstehen.

Alle Modellvarianten verfügen serienmässig über 17 Zoll grosse Leichtmetallräder. 18 Zoll grosse Leichtmetallräder sind Bestandteil des Ausstattungsumfangs des Modells xLine und des Modells M Sport, für die darüber hinaus Räder in den Dimensionen 19 Zoll und – erstmals für den BMW X1 – auch 20 Zoll erhältlich sind. Für die Aussenlackierung stehen zwei Uni und zehn Metallic-Varianten zur Auswahl, darunter erstmals auch eine Frozen Lackierung von BMW Individual.

Zentrale Elemente im Interieur bilden die flache Armaturentafel, das BMW Curved Display, die schwebend wirkende Armauflage mit integriertem Bedienfeld und die indirekt beleuchtete Smartphone-Anlage im vorderen Bereich der Mittelkonsole.

Die neuentwickelten Sitze sind optional in den Ausführungen Sensatec perforiert beziehungsweise Leder Vernasca erhältlich. Ausserdem stehen Sportsitze, eine elektrische Sitzeinstellung mit Memory-Funktion sowie eine Lordosenstütze und eine Massagefunktion zur Wahl. Optimiert wurde neben dem Akustikkomfort auch der Insassenschutz. Das integrierte Konzept für passive Sicherheit beinhaltet nun auch einen neuen Interaktionsairbag zwischen Fahrer- und Beifahrersitz.

Der Fond des neuen BMW X1 bietet drei vollwertige Plätze mit gesteigerten Sitzkomfort. Zur Erweiterung des Gepäckraums lässt sich die im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilbare Fondsitzlehne in der Neigung verstellen und umklappen. Für noch mehr Variabilität sorgt die optional für die Modelle mit reinem Verbrennungsmotor-Antrieb erhältliche Längsverstellung der Fondsitze. Das Stauvolumen kann von 540 auf bis zu 1 600 Liter erweitert werden. Als Sonderausstattung wird eine Anhängevorrichtung angeboten, die im neuen BMW X1 erstmals auf Knopfdruck und elektrisch betrieben aus- beziehungsweise einschwenkt.

Der BMW iX1 xDrive30 ist das erste allradgetriebene Elektrofahrzeug der Marke im Kompaktsegment. Zwei Antriebseinheiten an der Vorder- und an der Hinterachse erzeugen gemeinsam eine Leistung, die einschliesslich eines temporären Boosts 313 PS beträgt. Das Systemdrehmoment beläuft sich auf 494 Nm. Den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h absolviert der BMW iX1 xDrive30 in 5,7 Sekunden. Es soll eine Reichweite von 413 bis 438 Kilometer möglich sein. BMW eDrive Technologie kommt auch in den Plug-in-Hybrid-Modellen des neuen BMW X1 zum Einsatz. 

Das Portfolio der Verbrennungsmotoren umfasst zum Verkaufsstart des neuen BMW X1 zwei Otto- und zwei Dieselantriebe. Die Effizienz und die Leistungsentfaltung der beiden stärksten Antriebseinheiten werden mithilfe von 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie der zweiten Generation optimiert, deren Elektromotor in das 7-Gang Steptronic Getriebe integriert ist.

Damit kommt das Vierzylinder-Modell BMW X1 xDrive23i auf eine Leistung von 218 PS (gemeinsam erzeugt vom Verbrennungsmotor mit bis zu 204 PS und dem integrierten Elektromotor mit bis zu 19 PS). Ausserdem im Angebot: der neue BMW X1 sDrive18i, der von einem 156 PS starken Dreizylinder-Motor angetrieben wird.

Ein Vierzylinder-Dieselmotor und Mild-Hybrid-Technologie sorgen im neuen BMW X1 xDrive23d für eine Höchstleistung von 211 PS (gemeinsam erzeugt vom Verbrennungsmotor mit bis zu 197 PS und dem integrierten Elektromotor mit bis zu 19 PS). Auf 150 PS bringt es der Vierzylinder-Dieselmotor des neuen BMW X1 sDrive18d.

Die Preise für die Schweiz:

- X1 sDrive18i 45’900.-
- X1 xDrive23i 55'900.-
- X1 sDrive18d 50’700.-
- X1 xDrive23d 57'900.-

Allerdings wird es diese Basis-Modelle erst ab November 2022 geben, denn ab Oktober sind nur die "First Edition"-, "First Edition Plus"- und "First Edition Exclusive"-Versionen lieferbar, die jeweils rund 4000 bis 14000 Franken Aufpreis zum oben angegebenen Preis kosten.

Text: Stefan Fritschi
Fotos: BMW

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.