Autobau Romanshorn

Clay Regazzoni Honor Room: die Einweihung

Die feierliche Einweihung des Clay Regazzoni Honor Room in Romanshorn ist durch. Rund 250 Gästen haben am vergangenen Wochenende an der Eröffnung teilgenommen. Mit dieser Ausstellung wird der erfolgreichsten Schweizer Formel-1-Rennfahrer gewürdigt.

Veröffentlicht am 19.10.2021

Der SRF-Formel-1-Kommentator Michael Stäuble durfte über 250 geladene Gäste an der Einweihung des Clay Regazzoni Honor Room willkommen heissen. Die Gäste haben dem Tessiner Haudegen in seiner sportlichen Karriere, seinem Leben und seinem grossen Einsatz zugunsten Menschen mit Beeinträchtigung ihre Unterstützung erwiesen.

 

Regazzonis Leben in einer Ausstellung

 

Der Gründer der Autobau Erlebniswelt in Romanshorn, Fredy Lienhard, würdigt eine grosse Halle dem ehemaligen Schweizer Formel-1-Fahrer. Er betont, wie wertvoll die Ausstellung für ihn und sein Automobilmuseum ist. Neben seinen Renn- und Privatwagen findet man in der Ausstellung ebenfalls zahlreiche Trophäen sowie persönliche Erinnerungstücke von Regazzoni. Die 170 Classic - und Supercars, welche sonst in der Ausstellung der Autobau Erlebniswelt sind, ergänzen den neuen Clay Regazzoni Honor Room perfekt. Nun stehen viele wichtige Dinge aus Clay Regazzonis Leben der Öffentlichkeit zur Verfügung.

 

Check-Übergabe

Nach einem Film über Regazzonis denkwürdigen Sieg von 1975 in Monza überreichte die Witwe Mariapia Regazzoni den Autobau-Gründern Fredy Lienhard und seinem Sohn Fredi Alexander symbolisch denselben Pokal, den Clay damals erhielt. Lienhard überbrachte Mariapia Regazzoni im Gegenzug einen Check im Wert von 25000 Franken zugunsten der Paraplegiker-Stiftung. 

 

«Clays» Engagement

Clays Regazzonis Tochter Alessia Giorgetti-Regazzoni

Die Tochter von Clay Regazzoni beschreibt im Namen der Familie voller Stolz das soziale Engagement ihres Vaters. Alessia sieht die neue Ausstellung in der Schweiz als Haupttreffpunkt für alle Clay-Fans weltweit. Dass nun so viel Wichtiges aus seinem Leben an einem Ort öffentlich zugänglich ist, sei sehr schön. Clay Regazzoni hat schon früh darauf gedrungen, Forschungsprogramme zu starten. Bereits 1984 gründete er mit zwei Schweizer Paraplegikern die internationale Stiftung für Forschung in Paraplegie IRP.

 

Mit der feierlichen Enthüllung der Clay Regazzoni-Beschriftung am Eingang des Neubaus wurde der «Honor Room» der Öffentlichkeit offiziell übergeben. Die sehenswerte Ausstellung kann per sofort besucht werden. Tickets und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Text: Dario Fontana
Fotos: Autobau Romanshorn

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.