Cupra Ateca Facelift

Cupra Ateca: Sportlicher Spanier geliftet

Seats sportliche Sub-Marke Cupra schickt den generalüberholten Ateca auf die Strasse: Dabei wurden die beim Ateca vorgenommenen Facelift-Massnahmen übernommen, aber natürlich Cupra-spezifisch überarbeitet. Ein neues Infotainmentsystem bringt mehr Konnektivität und Bedienkomfort.

Veröffentlicht am 22.06.2020

Bereits die Standardausstattung verfügt unter anderem über Schalensitze, 19-Zoll-Leichtmetallräder sowie ein DCC-Fahrwerk mit progressiver Lenkung. Die Liste an optionalen Ausstattungselementen umfasst verschiedene Leichtmetallräder, das neu entwickelte Cupra-Lenkrad sowie eine Akrapovi?-Auspuffanlage.

Unverändert ist der 2,0-Liter-Turbobenziner mit 300 PS, 7-Gang-DSG, Allradantrieb und einem Drehmoment von 400 Nm. Damit kommt er auf eine Höchstgeschwindigkeit von 247 km/h und beschleunigt in nur 4,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h.

Sportliches Fahrwerk und sechs Fahrprofile

Dank adaptiver Fahrwerksregelung DCC kann der Cupra Ateca unmittelbar auf Änderungen im Fahrverhalten und auf der Strecke reagieren. Innerhalb von Millisekunden nimmt das System Justierungen an der Einstellung vor, um dem Fahrer in jeder Situation ein optimiertes und sicheres Fahrvergnügen zu bieten.

Es gibt sechs verschiedene Fahrprofile, mit denen sich das Fahrzeug an die jeweiligen Streckenbedingungen oder den persönlichen Stil des Fahrers anpassen lassen. Sie können zwischen Normal, Sport, Cupra, Individual, Snow oder Off-Road auswählen und so ein unaufgeregtes Alltagsfahrzeug in einen rassigen Sportler verwandeln.

Dezent überarbeitetes Design mit neuem Gesicht

An der Frontschürze fallen neu gestaltete Stossfänger sowie neue Voll-LED-Scheinwerfer ins Auge. In der Mitte des oberen Kühlergrills im Waben-Design prangt das Cupra-Logo mit einem in dunklem Chrom ausgeführten Frontgrillrahmen. Im unteren Kühlergrill rundet der Splitter aus dunklem Aluminium das Design ab, während die Frontschürze mit den Nebelscheinwerfern auf beiden Seiten den Look komplettiert und dem Kompakt-SUV sein Gesicht verleiht.

Seitliche Zierleisten sowie die Dachreling sind in dunkel glänzendem Aluminium gehalten. Dieser Look setzt sich auch in den Aussenspiegeln fort, in denen die Begrüssungslichter integriert sind, die beim Entriegeln des Fahrzeugs das Cupra-Logo auf den Boden projizieren. Prägende Elemente des Seitenprofils sind ausserdem die serienmässigen 19-Zoll-Leichtmetallräder – entweder mit Kupfer- oder mit Silbereinsätzen

Das Heck ist mit Voll-LED-Leuchten mit dynamischen Blinkern ausgestattet, die anderen Verkehrsteilnehmern die Fahrtrichtung des Fahrzeugs deutlicher anzeigen als konventionelle Blinker und gleichzeitig das elegante Heckdesign betonen. Vier Auspuff-Endrohre unterstreichen die markante Heckoptik und machen den sportlichen Anspruch deutlich. Beim neuen Cupra Ateca stehen sechs verschiedene Farben zur Auswahl.

Kupferfarbige Akzente im Interieur

Kupferfarbige und dunkle Aluminium-Elemente verleihen dem gesamten Innenraum eine subtile Ausstrahlung von Sportlichkeit: Zu den Highlights gehören die glänzenden Einfassungen aus dunklem Aluminium für Luftauslässe, Radio- und Klimaanlagensteuerung sowie die vier beleuchteten USB-C-Anschlüsse – jeweils zwei an den vorderen und zwei an den hinteren Sitzplätzen.

Das Ambiente des Innenraums wird zusätzlich durch die vom Kunden gewählten Sitzoptionen definiert. Es sind zwei Ausführungen erhältlich: Serienmässig sind die Dinamica-Schalensitze mit PVC-Seitenwangen, in dunklem Aluminium gehaltene Blenden für Armaturenbrett und Mittelkonsole, PVC-Türverkleidungen mit IMD-Technologie (In-Mould Decoration) und kupferfarbene Nähte.

Daneben bietet die Ausführungsvariante Genuine Cupra mit petrolblauem Leder bezogene Schalensitze und Türverkleidungen aus Kunstleder sowie einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz mit Memory-Funktion.

Überarbeitetes Infotainment-System

Weiter gibt es ein 9,2-Zoll-Infotainmentsystem mit Seat Full Link, mit dem Kunden auch im Auto drahtlosen Zugriff auf alle digitalen Inhalte des täglichen Lebens haben – egal welches Gerät sie verwenden. Apple CarPlay und Android Auto sowie beleuchtete USB-C-Anschlüsse sind inklusive, ebenso Sprachsteuerung.

Eine weitere Neuerung im Cupra Ateca ist der Ausparkassistent (Exit Assist). Beim Ausparken gibt das Fahrzeug ein akustisches und visuelles Warnsignal ab, wenn sich andere Verkehrsteilnehmer wie herannahende Fahrzeuge auf der Fahrerseite oder Radfahrer und Passanten auf der Beifahrerseite nähern. Erkennt das Fahrzeug eine Gefahr, wird eine automatische Bremsung eingeleitet.

Er ist ausserdem mit dem Side Assist ausgestattet, der im Seitenspiegel sich von hinten nähernde Fahrzeuge in bis zu 70 Meter Entfernung erkennen kann.

Auch ein schneller Pferdetransporter

Wer mit einem Anhänger unterwegs ist, wird sich zudem über die Trailer-Assist-Funktion freuen. Dieses System unterstützt den Fahrer beim Rückwärtsfahren oder beim Einparken mit einem Anhänger. Mithilfe der Rückfahrkamera können Fahrzeug und Anhänger genau in die gewünschte Position gelenkt werden. Die Bedienung des Systems ist denkbar einfach: Der Fahrer muss lediglich den Rückwärtsgang einlegen und den Knopf für die Einparkhilfe drücken. Anschliessend stellt er mit dem Spiegelverstellschalter die Richtung ein, die der Anhänger einschlagen soll. Nun muss der Fahrer nur noch Gaspedal und Bremse bedienen – bei manuellem Getriebe auch die Schaltung; den Rest erledigt der Assistent.

Der Cupra Ateca wird in Kvasiny (Tschechische Republik) produziert. Preise hat der Schweizer Importeuer AMAG noch keine bekanntgegeben.

Text: Stefan Fritschi
Fotos: Cupra

 

 

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

Mit 300 PS: Cupra Ateca Facelift

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.