Konzept

Ionic Seven – das SUV aus dem Möbelhaus

Der Ionic Seven ist vorerst nur ein Konzept. Doch das SUEV will als rein elektrische Premium-Lounge neue Erlebniswelten eröffnen.

Veröffentlicht am 18.11.2021

Mit dem Ionic Seven zeigt Hyundai eine Studie für ein zukünftiges SUV auf der rein elektrischen E-GMP-Plattform. Das ist dann: SUEV. Das Concept-Car sieht sehr futuristisch aus, doch nachdem schon der Ionic 5 sehr modern wirkt, kann man sich vorstellen, dass der 7 so ähnlich kommt. Auf jeden Fall ist der Ionic Seven einer der Höhepunkte der Los Angeles Motor Show (19. bis 28.11.).

Die spezifische BEV-Architektur des Ionic Seven bietet einen langen Radstand und einen flachen Boden, was wiederum die Schaffung neuer Fahrzeugklassen ermöglicht. Er zeigt eine aerodynamisch reine, glatte Silhouette, die sich von derjenigen eines typischen SUV unterscheidet. Das Volumen und die minimalistischen Formen des Seven setzen einen Kontrast zum kraftvollen, souveränen und robusten Auftritt des SUEV.

Ionic Seven - die Premium-Lounge

Die Priorität bei der Innenraumgestaltung des Seven lag in der Rauminnovation, um den Kunden mehr Freiheiten denn je zu bieten. Der flache Boden bietet Raum für neue Anordnungen der Sitze mit einer fliessenden Auslegung des Innenraums. Dazu tragen auch das Wegfallen der B-Säule und die weit öffnenden Türen bei. Das alles ermöglicht es, den Innenraum wie eine Premium-Lounge einzurichten.

Der Ionic Seven verkörpert auch die Vision von Hyundai in der autonomen Mobilität. Der Fahrersitz ist mit einem Steuerhebel ausgestattet, der sich bei Nichtgebrauch versenken lässt. Anders als in konventionellen SUVs stehen im Innern drehbare Lounge-Sessel und eine geschwungene Sitzbank zur Verfügung. Diese Anordnung der Sitze kann je nach Fahrmodus oder autonomem Fahren individuell angepasst werden.

Ionic Seven - ganz nachhaltig

Für die Karosserie des Ionic Seven setzt Hyundai auf yunBio-Farbe, während im Fahrzeuginnern hygienische, wiederverwertete und erneuerbare Materialien zum Einsatz kommen. Mineralische Oberflächen, Bambusholz und -teppiche, Bio-Harze und Innenfarben basieren auf erneuerbaren Materialien, mit denen sich auch die CO2-Emissionen in der Produktion reduzieren lassen.

Dank seiner vielseitigen E-GMP-Plattform kann der Ionic Seven eine hervorragende Reichweite und ultraschnelle Lademöglichkeiten bieten. In einer realen Situation mit einem 350-kW-Ladegerät ist der Seven in etwa 20 Minuten von 10 Prozent auf 80 Prozent geladen. Das Konzept ist ausserdem auf eine Reichweite von über 480 km ausgelegt.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.