Racing
Anzeige

Lamborghini LMDh - Renner mit Doppelturbo-Hybrid

Es wird immer klarer, wie das Teilnehmerfeld der Hypercars für die WEC aussieht. Jetzt wird auch Lamborghini deutlicher.

Veröffentlicht am 20.09.2022

Ab 2024 wird die Langstrecken-WM der FIA und der IMSA mit so genannten Hypercars bestritten. Weil die Regeln schon früh klar sind und damit auch Kosten-Exzesse verhindert werden sollen, sind bereits viele Werk-Teams in die Offensive gegangen und haben ihre Teilnahme zugesichert. Jetzt kommt auch noch Lamborghini dazu.

Die Squadra Corse hat dafür ihren ersten ganz eigenen Motor entwickelt, einen V8 mit Doppelturbo. Dieser wird gemäss Reglement mit einem «Energy Recovery System» und E-Power, entwickelt von Bosch Motorsport und für alle Teilnehmer gleich, auf maximal 681 PS gebracht. Auch wenn die Italiener dazu nichts verlauten lassen, ist davon auszugehen, dass die Basis im 4-Liter-V8 besteht, den auch Audi verwendet. Die ganze Antriebseinheit soll nur gerade 180 Kilo wiegen.

Es wird trotz einem Leergewicht von nur 1030 Kilo ein mächtiges Trumm, 2 Meter breit, 5,1 Meter lang, mit einem Radstand von 3,15 Metern. Als Fahrer schon bestimmt sind Mirko Bortolotti und Andrea Caldarelli. Und die Konkurrenz wird unter anderem aus BMW bestehen, dort ist das Fahrzeug schon fertig und hat kürzlich die ersten Runden gedreht. Weitere Gegner: Porsche (4,6-Liter-Doppelturbo), Cadillac (5,5-Liter-V8, Sauger), Honda (2,4-Liter-Doppelturbo), Alpine, etc. - mehr zu diesem spannenden Thema war kürzlich zu lesen in der Print-Ausgabe der «auto-illustrierte», die immer ein Abo wert ist.

Text: ai-online-Team, Photo: Lamborghini

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.