Oldtimer-GP Brugger Schachen
Anzeige

In Brugg röhren wieder die Motoren

Oldtimer, Rennwagen, Motorräder und sogar Militärfahrzeuge: Der 5. Oldtimer GP Brugger Schachen soll am Samstag, 2. Juli 2022 wieder aufleben nachdem er die letzten Male aus sattsam bekannten Gründen abgesagt werden musste. Hier gibt es ein paar Fotos und alle Infos.

Veröffentlicht am 12.02.2022

Hier geht es zur Homepage des Veranstalters: www.oldtimer-gp.ch

 

Was läuft wann und wo?
- Ab 07.00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
- 07.00 bis 08.30 Uhr  Sicherheitskontrolle der Fahrzeuge
- 09.00 Uhr Start zum 4. Oldtimer GP Brugger Schachen
- 12.00 bis 13.00 Uhr Mittagspause (Motorenruhe)
- Ab 13.00 Uhr Fortsetzung des 4. Oldtimer GP Brugger Schachen
- 17.00 Uhr Schluss der Veranstaltung


Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt


Eintrittspreise
CHF 15.-  für Erwachsene (inkl. Programmheft), Kinder bis 16 Jahre gratis

Essen und Trinken
Eine Festwirtschaft sowie diverse Verpflegungsstände sorgen für das leibliche Wohl der Besucher und Teilnehmer. 

Informationen während der Läufe
Ein Speaker informiert die Zuschauer über alle Teilnehmer und verrät viele spannende Details über das Fahrzeug aus dieser Epoche. Ein illustriertes Programmheft beinhaltet viele spannende Angaben zu den Teilnehmern. 

Neben der Strecke
Sehr beliebt und gut besucht an historischen Veranstaltungen ist das Fahrerlager. Man trifft dort hautnah auf Fahrer und deren Fahrzeuge. Ein Blick unter die Haube, eine Frage zum Motor… so mancher Besuch bei den Piloten führt zu spannenden Benzingesprächen. Der Besuch im Fahrerlager ist im Eintritt inbegriffen. Ein Festbetrieb sorgt für das leibliche Wohl und wird auch nach dem «Rennschluss» für gemütliche Stunde sorgen. Also nicht verpassen ... 

Hinweis für Hundebesitzer
Der Besuch vom Oldtimer GP Brugger Schachen ist für Hunde nicht geeignet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Organisation
Organisiert wird der Anlass vom Verein Oldtimer GP Brugger Schachen und unter der technischen Leitung des Automobil Clubs der Schweiz in Aarau. Sicherheit für die Fahrer und Zuschauer haben grösste Priorität für die Organisatoren. Das OK legt Wert auf die Formulierung, dass es sich hierbei um keine Rennveranstaltung handelt, sondern um eine Präsentation historischer Fahrzeuge. Die Teilnehmer umrunden die 980 Meter lange Strecke hinter einem Führungsfahrzeug, welches das Tempo permanent vorgibt. Trotzdem wird dem Zuschauer etwas tolles, fast rennähnliches geboten und das Tempo wird jeweils den verschiedenen Fahrzeugklassen angepasst.

Die Zuschauer erwartet eine breite Auswahl an historischen Raritäten. Nebst Fahrzeugen von 1915 bis zu heutigen «modernen» Rennboliden, präsentieren sich auch Motorräder und Seitenwagen aus vergangenen Zeiten.

Text: OK GP Brugger Schachen und Stefan Fritschi
Fotos: www.oldtimer-gp.ch

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.