Melanie Reinwald

Neue Marketing-Direktorin bei BMW

Die BMW (Schweiz) AG kündigt die Neubesetzung der Führungsposition im Marketing-Ressort an. Per 1. April 2022 wechselt Melanie Reinwald von der BMW Finanzdienstleistungen AG zur BMW AG und wird sich auf ihre neue Funktion vorbereiten. Derzeit ist sie als Leiterin Marketing und Vertriebsservices bei der BMW Finanzdienstleistungen tätig. Stéphanie Borge wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch nach rund sechs Jahren erfolgreicher Tätigkeit per Ende Juni verlassen und sich einer neuen Herausforderung stellen.

Veröffentlicht am 04.02.2022

Mit der offiziellen Übernahme der Position als Direktorin Marketing BMW wird Melanie Reinwald auch in die Geschäftsleitung der BMW (Schweiz) AG berufen.

Mit Melanie Reinwald übernimmt eine ausgewiesene Management- und Marketing-Expertin die Leitung des Marketing-Ressorts. Die künftige Direktorin Marketing BMW ist bereits seit dem Jahr 2002 für die BMW Group tätig. Nach Positionen in den Bereichen Aftersales-, Marken- und Prozessmanagement war sie unter anderem für die Etablierung von innovativen Online-Vertriebsprozessen verantwortlich. Von 2015 bis 2018 leitete Melanie Reinwald den Bereich Marketing und Kundenbeziehung bei der BMW Automotive Finance Ltd. in der chinesischen Hauptstadt Beijing. Seit Februar 2018 steht sie an der Spitze der Abteilung Marketing und Vertriebsservices von BMW Financial Services in der Schweiz.

«Wir freuen uns sehr, dass wir für die freiwerdende Position in unserer Geschäftsleitung mit Melanie Reinwald eine erfahrene und kompetente Kennerin der Marke und Fachfrau im Bereich Marketing und Kundenorientierung gewinnen konnten», erklärt Paul de Courtois, President & CEO der BMW (Schweiz) AG. «Und ich bin sicher, dass wir in der neuen Konstellation die erfolgreiche Entwicklung der BMW (Schweiz) AG fortsetzen werden.»

Die Neuausrichtung der Marketingstrategie und die Entwicklung neuer Vertriebsmodelle prägten die Amtszeit von Stéphanie Borge als Direktorin Markenführung BMW.

«Stéphanie Borge hat die Modernisierung unserer Vertriebsaktivitäten entscheidend vorangebracht», sagt Paul de Courtois. «Insbesondere die Transformation von der produkt- zu einer kundenzentrierten Ausrichtung aller Prozesse trug massgeblich zur erfolgreichen Entwicklung der Marke BMW in der Schweiz bei.»

Weitere zentrale Aktivitäten waren die Neuentwicklung des Flottengeschäfts und neue Vertriebsmodelle im Bereich der Elektromobilität.


Text: Stefan Fritschi und BMW
Foto: BMW

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.