Emil Frey Classics

Neuer Geschäftsführer

Nach drei Jahren geht Stephan Vögeli in den Ruhestand und übergibt das Zepter an Hannes Gautschi.

Veröffentlicht am 03.12.2020

«Die Aufgabe bei Emil Frey Classics hat mir sehr viel Spass gemacht, das vielfältige Angebot vom Classic-Car-Geschäft über den Event-Bereich verbunden mit einem Gastronomie-Team, bis hin zum Museum mit Archiv bietet eine unglaubliche Breite an Dienstleistungen», schreibt der scheidende Geschäftsführer der Klassik-Abteilung von Emil Frey. Nach 32 Jahren Arbeit für das Unternehmen tritt er in den vorzeitigen Ruhestand. Nachfolger wird Hannes Gautschi, Verantwortlicher Teile und Technik bei Emil Fre Classics und ehemaliger Toyota-Mann in Safenwil.

«Als jahrelanger Classic-Car-Besitzer hat er natürlich auch die nötige Affinität und Leidenschaft für Classic Cars. Er ist seit über 30 Jahren in der Emil Frey Gruppe tätig und ich bin überzeugt, dass er die noch junge Emil Frey Classics AG auf ihrem Erfolgsweg weiter voranbringt», beschreibt Vögeli seinen Nachfolger.

Und der designierte Geschäftsführer Gautschi fügt hinzu; «Sehr gerne und mit Stolz nehme ich dieses Lenkrad in die Hand. Als Safenwiler, welcher ab 1982 schon seine Lehre als Automechaniker im Autocenter Emil Frey AG in Safenwil absolvieren durfte und die letzten 26 Jahre bei Toyota Schweiz AG immer im Bereich Kundendienst und Technik tätig war, ist es mir eine grosse Ehre, die Emil Frey Classics AG führen zu dürfen.»

Der neue Geschäftsführer Hannes Gautschi (l.) übernimmt von Stephan Vögeli.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.