E-Mobilität

Opel Rocks-e - der Bruder des Freundes

Der Opel Rocks-e ist ganz einfach der Zwilling des Citroën Ami.

Veröffentlicht am 25.08.2021

Auch wenn der Opel Rocks-e bis auf Kleinigkeiten komplett baugleich ist wie der Citroën Ami, so erfindet er doch ein neues Segment. SUM heisst das Ding: Sustainable Urban Mobility. Die Übersetzung ist auch klar: nachhaltige städtische Mobiltät.

Mit dem 2,41 Meter kurzen Zweisitzer führt Opel seine Elektrooffensive konsequent fort. Der Einstiegspreis für den neuen Opel Rocks-e wird deutlich unter dem eines Kleinwagens und die Leasingrate auf dem monatlichen Niveau eines Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr liegen.

Der neue City-Stromer bietet moderne Elektromobilität bereits für Jugendliche ab 15 Jahre (zumindest in gewissen Ländern) – und das bestens geschützt vor Wind und Wetter. Der emissionsfreie Elektroeinsteiger sei die Antwort auf die Mobilitätsanforderungen unserer Zeit, behauptet Opel – progressiv, klar und mutig, irgendwie nicht so typisch Opel.

Der neue Rocks-e wird in Deutschland schon ab Herbst online oder im Direktverkauf bei ausgewählten Opel-Händlern bestellbar sein – weitere Märkte, vielleicht auch die Schweiz, sollen dann 2022 folgen.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Anzeige
ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.