Mathieu Lehanneur Renault Suite N°4

Renault Suite N°4 – Witzige Hommage an den R4

Ein Hotelzimmer auf Rädern: Mit der SUITE N°4 präsentiert Renault in Anlehnung an den legendären Renault 4 ein einzigartiges Konzeptfahrzeug. Die aus der Zusammenarbeit der Farb- und Ausstattungsspezialisten von Renault mit dem französischen Designer Mathieu Lehanneur entstandene Hommage verzichtet auf Kofferraum und Rücksitze des Originals und verwandelt den Innenraum in ein Zimmer mit Blick in den Himmel. Wie sein Vorbild verbindet die SUITE N°4 Einfachheit und Schlichtheit und stellt gleichzeitig Effizienz und Spontanität in den Vordergrund.

Veröffentlicht am 03.11.2021

„Mathieu Lehanneur ist einer der international profiliertesten Designer“, sagt Arnaud Belloni, Global Marketing Director von Renault. „Wir haben ihn gebeten, ein Konzeptfahrzeug zu entwerfen, das seine Vision für den Renault 4 als französische Automobilikone zeigt. Das fertige Produkt ist aussergewöhnlich.“

 

Hotelzimmer unter Glashimmel

Das Konzeptfahrzeug SUITE N°4 hat die gleichen Aussenmasse und Linien wie sein berühmter Vorgänger von 1961, zeigt sich aber in einem völlig neuen Look. Die Heckpartie und die Heckklappe wurden durch Fenster aus Polykarbonat ersetzt und ermöglichen einen Lichteinfall wie in einem Künstleratelier. Die Solarpaneele auf dem Dach sind ebenfalls lichtdurchlässig und unterstützen das Aufladen des vollelektrischen Fahrzeugs.

Die Front weist die gleichen ikonischen Lichter, Linien und eine Silhouette wie das Original auf. Der Kühlergrill besteht aus poliertem Aluminium und verleiht dem Auto ein fliessendes, dynamisches Aussehen. Die Karosserie ist mit drei Farbschichten überzogen.

Im Inneren vermitteln die Polsterstoffe ein warmes und behagliches Gefühl. Gelber Samt zieht sich über die Sitze und die Armaturentafel, während die Rückenlehnen mit einem dicken Chenille-Stoff bezogen sind. Highlight ist der komplett umgestaltete und mit einem Bodenbelag aus Naturfasern versehene Kofferraum.

Weil SUITE N°4 auf Rücksitze verzichtet, vermittelt der Innenraum den Eindruck eines kleinen, wohnlichen Zimmers. Dazu trägt auch eine herausziehbare Holzschublade am Heck bei, die wie ein kleiner Tisch verwendet werden kann.

„SUITE N°4 öffnet die Tür zu einer neuen Art von Mobilität, die darauf abzielt, den Menschen Erlebnisse zu ermöglichen. Ich wollte die Welten des Autos und der Architektur miteinander verschmelzen, um ein Hotelzimmer unter freiem Himmel zu schaffen", sagt Mathieu Lehanneur.

Die Renault SUITE N°4 ist ab November im Atelier Renault auf der Champs-Élysées in Paris zu sehen.

 

Text: Stefan Fritschi und Renault
Fotos: Renault

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.