Classic

Seltener Porsche 911 R wird versteigert

Mit dem limitierten 911 R besänftigte Porsche Puristen, die sich über die fehlende Handschaltung des GT3 echauffierten. Eines von 991 Exemplaren wird nun versteigert und ist besonders begehrenswert.

Veröffentlicht am 16.06.2023

Die 991er Vor-Facelift-Generation des 911 GT3 bot Porsche erstmals ausschliesslich mit PDK (Porsche Doppelkupplung) an. Das gefiel Puristen gar nicht, die nach einer Handschaltung lechzten. Porsche hörte zu und schuf Abhilfe mit dem 911 R. Mit Teilen vom 911 GT3 RS, besonders leicht, besonders selten – und handgeschaltet. Eines der gesuchten Sondermodelle wird am 7. Juli über RM Sotheby’s in Langenthal versteigert.

Leichter als ein 911 GT3 RS

Alle 911 R übernahmen die Titan-Auspuffanlage, Carbon-Kotflügel und -Fronthaube sowie das Magnesium-Dach vom GT3 RS. In Verbindung mit der serienmässigen Carbon-Keramikbremse wiegt der 911 R nur 1370 kg, 50 kg weniger als der 911 GT3 RS. Im Heck schlummert derselbe Vierliter-Saugboxer mit 500 PS, geschaltet wird ausschliesslich über ein manuelles Sechsgang-Getriebe von ZF. Weitere Performance-Goodies sind Allradlenkung und ein einstellbares Fahrwerk.

Charakteristisch ist der fehlende Heckspoiler. Die Highspeed-Stabilität wird stattdessen mit einem Diffusor sichergestellt. Seit dem Facelift 991.2 und nun auch der aktuellen 911-Generation ist der GT3 regulär ohne Heckflügel bestellbar, dann wird er GT3 Touring genannt. Eine Handschaltung ist seither auch wieder lieferbar.

Begehrte Extras an Bord

Der hier zum Verkauf stehende 911 R hat die Produktionsnummer 709 und einige besonders gesuchte Extras an Bord. Unter anderem das leichtere Einmassenschwungrad mit verstärkter Kupplung (Acht statt 13,5 kg des Zweimassenschwungrades), die Liftfunktion für die Vorderachse, den grossen 90-Liter-Tank, das Sport-Chrono-Paket und die leichte Lithium-Ionen-Batterie. Zudem verzichtete der Erstbesitzer auf die Klimaanlage, was weitere Kilos spart. Die kommen in Form von Infotainment-Navigation, automatisch abblendenden Spiegeln, Regensensor, Tempomat und Bose-Soundsystem wieder dazu.

Die klassische Farbkombination in Weiss-Rot mit Pepitamuster auf den Schalensitzen und silbernen Ziernähten dürfte die Begehrlichkeit weiter nach oben treiben. Das Beste zum Schluss: Auf dem Tacho dieses 911 R mit französischer Erstauslieferung stehen nur 199 Kilometer. Schätzungsweis dürfte dieser Sonder-Porsche bis zu 300'000 Franken einbringen. Er ist Teil der Carrera-Kollektion, die am 7. Juli versteigert wird noch viele weitere Schätze bereit hält.

Text: Moritz Doka
Bilder: RM Sotheby's

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn hier kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt. Bei Fragen wenden Sie einfach per E-Mail an ai-abo@c-media.ch