E-Allrad

VW ID.4 Pro 4Motion – 4x4 ohne GTX

Der VW ID.4 ist der zweite und etwas grössere Ableger auf der neuen Elektroplattform MEB. Wer den Wolfsburger Hoffnungsträger bislang mit Allradantrieb ordern wollte, der musste zum Topmodell GTX greifen. Nun gibt es den 4x4 auch für weniger Leistungshungrige.

Veröffentlicht am 10.06.2022

Der Vorteil der voll skalierbaren MEB-Antriebsplattform zeigt sich nicht nur in der Vielfalt von Modellen und Marken, die das E-Skateboard als Unterbau für ihre Fahrzeuge nehmen. Auch innerhalb einer Modellreihe bieten sich nahezu unendlich viele Spielarten aus der Kombination von Motoren und Batteriegrössen an.

Der VW ID.4 Pro 4Motion ist der „kleine“ 4x4

Mit dem nun neuen VW ID.4 Pro 4Motion bietet Volkswagen erstmals ein Allrad-angetriebenes ID-Modell unterhalb des an die GTI-Modelle angelehnten GTX-Performancelabels an. Er ist direkt auf dem konventionell heckgetriebenen ID.4 Pro Performance basierend, ergänzt dessen 150kW und 204PS starken Motor allerdings mit einem zweiten Aggregat an der Vorderachse.

265PS leistete vor kurzem noch ein Golf R

Der zweite Motor bringt noch einmal solo 80kW und 109PS mit in den ID.4, allerdings sind es im Zusammenspiel nicht 313PS, sondern bewusst effiziente 195kW und 265PS. Doch auch dies dürfte mehr als ausreichend für den Familienstromer sein, vor gerade zwei Generationen waren das Leistungswerte eine Golf R.

Die Fahrleistungen sind entsprechend dynamischer im Vergleich zum Pro Performance-Modell, so sinkt etwa die Sprintzeit um 1,6 Sekunden auf nun nur noch 6,9 Sekunden auf 100km/h. Der Höchstgeschwindikeit bleibt allerdings gleich mit limitierten 180km/h. Wichtig für Freizeitsportler: Die Anhängelasst der VW ID.4 Pro 4Motion steigt auf 1,4 Tonnen an. Mit der 77kWh grossen Batterie dürfte er dann allerdings nicht mehr die proklamierten 500 Kilometer kommen. Allerdings zeigen sich die ID-Modelle seit dem jüngsten Update an der Ladesäule mehr als tankfreudig – den VW hat ihnen ein grosszügiges Ladetempo-Plus gewährt. Manche Kunden konnte Leistungen bis zu 170kW an den DC-Schnellladern ablesen. Ein mehr als guter Wert für die Klasse der Kompaktstromer.

Preis und Marktstart

Zu den Preisen für die Schweiz gab es zum Redaktionsschluss noch keine genaue Auskunft. Auch dürfte der offizielle Markstart mit der Verfügbarkeit nicht unbedingt Hand in Hand gehen, denn die Nachfrage nach den E-Modellen übersteigt im gesamten Konzern gerade die Kapazitäten bei weitem. Lange Lieferfristen sind die Folge. Dies dürfte auch für den neuen VW ID.4 Pro 4Motion gelten. Leider.

Text: ai Online Redaktion/DF/FM
Bilder: VW

Anzeige
<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.