Chipkrise
Anzeige

Bentley mit Rekordumsatz – 31 Prozent mehr Brit-Luxus

Das Jahr 2021 war für viele Hersteller ein sehr schwieriges. Lieferkettenprobleme waren das eine, die Halbleiterkrise das andere Problem. Von Corona ganz zu schweigen. Entgegen dem allgemeinen Abwärtstrend konnte Bentley überraschen.

Veröffentlicht am 07.01.2022

Während viele Hersteller Features weglassen mussten mangels entsprechender Hardware-Bauteile, BMW verzichtete etwa teilweise auf die Touchscreen-Funktion, bei Tesla sparte man sich die Lordosenstütze in einige Modellen, scheint es bei Bentley keine Probleme zu geben.

Die hohe Marge macht vieles möglich

Auch den Trend günstige Modelle eher zurückzuhalten und nicht auszuliefern und stattdessen das vorhandene Inventar in teure Modelle einzubauen musste Bentley nicht aufnehmen – bei ihnen sind alle Fahrzeuge teuer und margenstark. Da stört es nicht, wenn man im Einkauf ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen muss um den Bedarf zu decken.

Knapp 15‘000 Fahrzeuge bedeuten in Mega-Plus in den Verkäufen

Insgesamt konnten die Briten 14‘659 Fahrzeuge im vergangenen Geschäftsjahr absetzen. Das entspricht einem Plus von exakt 31 Prozent und stellt damit einen neuen Rekord dar.

Bei den Modellen ist der Bentley Bentayga klar das beliebteste Fahrzeug, 40 Prozent der Verkäufe entfielen auf ihn. Danach kommt der Continental GT mit einem Drittel aller Verkäufe. Die Limousine Flying Spur bringt es auf 27 Prozent Verkaufsanteil.

USA und China sorgen für mehr als die Hälfte des Volumens

Traditionell stark ist der US-Markt, doch er liegt nur noch knapp vor China. Zusammen sorgen die beiden Länder für den Löwenanteil der Verkäufe und vereinen 57 Prozent aller Auslieferungen auf sich. Gesamteuropa bringt es auf 20 Prozent, sehr stark bleibt der Heimatmarkt England mit 1‘328 Fahrzeugen und damit 14 Prozent solo.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.