E-Shopper

Citroën ë-Berlingo – der lautlose Lieferwagen

Das Arbeitspensum für die Logistiker steigt immer mehr. Der Online-Shopping-Boom ist nicht zuletzt ein Grund dafür. Mit dem neuen Citroën ë-Berlingo tragen die Franzosen dieser Entwicklung Rechnung. Die technische Basis wirkt dabei gut bekannt.

Veröffentlicht am 14.09.2021

Im städtischen Lieferverkehr gibt es keinen unpassenderen Antrieb als den Verbrenner. Motor an, zur nächsten Einfahrt, Motor aus, Paket ausliefern, Motor an, zur nächsten Einfahrt, Motor aus. Während der Anlasser stetig Höchstleistung bringt, kommt der Dieselmotor praktisch kaum auf Betriebstemperatur. Dazu kommt das ständige Abbremsen, die überhaupt sehr geringe Durchschnittsgeschwindigkeit und die langen Standzeiten an Ampeln.

Der Stadtverkehr ist das ideale Umfeld für einen elektrischen Antrieb

Mit dem Citroën ë-Berlingo geben die Franzosen nun die passende Antwort. Denn er ist nicht nur 100% elektrisch, er bietet gerade für kleine Unternehmen und Handwerker die ideale Grösse. Es passen nicht nur zwei Europaletten in das Frachabteil, mit einem Laderaumvolumen von bis zu 4,4 Kubikmetern lädt der kleine Kastenwagen auch sonst sehr viel ein. Dank 800 Kilogramm Zuladung darf die Fracht auch ordentlich Gewicht haben.

Die technische Basis des Citroën ë-Berlingo ist dabei von diversen Citroën-, Peugeot- und Opel-Stromern bestens bekannt. Unterflur liegt ein grosser 50kWh-Fahrakku, der Motor kommt auf 100kW und 136PS. Er treibt ausschliesslich die Vorderräder an. Die Reichweite geben die Franzosen mit konservativen 275 Kilometern an. Gerade im Stadtverkehr dürfte das relativ einfach zu erreichen sein und dem täglichen Einsatzprofil des kleinen Nutzfahrzeugs bestens entsprechen.

Nachgeladen werden kann entweder am Schnellader mit bis zu 100kW, dann ist der Akku innerhalb einer halben Stunde wieder auf 80 Prozent aufgefüllt. Auf dem Firmenparkplatz geht es an der Wallbox dann mit bis zu 11 Kilowatt, hier sind dann fünf Stunden für die Ladung einzuplanen. Über Nacht ist der Energiespeicher des Citroën ë-Berlingo also locker wieder voll.

Der Citroën ë-Berlingo bietet viel Technologie und Alltagsnutzen

Neben bekannten Assistenten wie einer Einparkhilfe, die rundum auf Gefahren aufmerksam macht, gibt es noch 17 weitere Systeme. Sogar ein Head-Up-Display ist für den kleinen Franzosen lieferbar, damit auch in schwierigsten Fahrmanövern die Übersicht gewahrt bleibt.

Selbstverständlich ist der Citroën ë-Berlingo auch bestens vernetzt. Per Smartphone-App lassen sich nicht nur die Fahrzeugfunktionen aus der Ferne kontrollieren, sondern auch der Innenraum vorheizen und der Standort bestimmen.

Die Preise starten ab 26‘990 Franken

Bestellbar ist der kleine Lieferstromer ab sofort. Die Preise für den Citroën ë-Berlingo starten bei 26‘990 Franken zuzüglich Mehrwertsteuer.

Anzeige
<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.