News

Virtueller 24h-Klassiker

Porsche startet bei den virtuellen 24 Stunden von Le Mans am 13./14. Juni mit vier Porsche 911 RSR. Beim digitalen Rennen auf dem Circuit des 24 Heures im französischen Departement Sarthe teilen sich Porsche-Werkspiloten, -Junioren und Young Professionals das Cockpit mit erfahrenen Simracern. Mit dabei sind Neel Jani und Simona de Silvestro.

Veröffentlicht am 27.05.2020

Für das 24-h-Rennen in Le Mans hat Porsche Esports 16 Fahrer in seinen Kader berufen. Bei der Premiere des Simracing-Langstreckenrennens kommt die Simulations-Plattform rFactor2 zum Einsatz. Pascal Zurlinden, Gesamtprojektleiter Werksmotorsport bei Porsche: «Le Mans gilt als das traditionsreichste Langstreckenrennen und kann mit der digitalen Auflage ganz neue Zielgruppen für den professionellen Motorsport begeistern. Ich bin gespannt, wie sich die Kombination von Werksfahrern und reinrassigen Simracing-Experten schlagen wird.»

Porsche Le Mans

Das Beste aus zwei Welten

Das virtuelle 24-Stunden-Rennen auf der 13,626 km langen Strecke verspricht einen authentischen und unterhaltsamen Wettbewerb. Marco Ujhasi, Manager Esports bei Porsche Motorsport: «Bei den virtuellen 24 Stunden von Le Mans rücken zwei Welten näher zusammen. Die reale und die virtuelle Welt haben als verbindendes Glied die Leidenschaft fürs Racing. Wie in der Realität kommt es auch beim virtuellen Langstreckenmarathon neben dem optimalen Setup und einer guten Pace auf das notwendige Quäntchen Glück an.»

Simona de Silvestro

Jeweils zwei Werksfahrer und zwei professionelle Simracer teilen sich ein Cockpit. Mit dabei sind Neel Jani und Simona de Silvestro. Der 36-Jährige teilt sich den Porsche RSR mit Startnummer 91 mit Markenkollege André Lotterer, dem Amerikaner Mitchell Dejong und Martti Pietilä aus Finnland. Auch der Porsche von Simona de Silvestro ist mit Fahrern aus vier unterschiedlichen Nationen besetzt. Die
31-Jährige geht zusammen mit dem Franzosen Patrick Pilet, dem Deutschen Martin Krönke und dem Briten David Williams an den Start.

Porsche Le Mans

Der Zeitplan (alle Zeiten MESZ)

Das virtuelle 24-Stunden-Rennen von Le Mans startet am Samstag, 13. Juni 2020, um 15:00 Uhr Ortszeit. Zuvor finden am Mittwoch, 10. Juni, und Donnerstag ( 11. Juni) jeweils von 10:00 Uhr bis um 22:00 Uhr freie Trainings statt. Ein weiteres freies Training steht am Freitag (12. Juni) von 10:00 Uhr bis um 17:00 Uhr auf dem Programm. Das 15- minütige Qualifikationstraining für die GTE-Klasse startet am Freitag um 18:15 Uhr.

Text: Jörg Petersen
Fotos: Porsche

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.